Das Studentenwerk Augsburg

Das Studentenwerk Augsburg wurde im Jahr 1973 - drei Jahre nach Gründung der Universität Augsburg - errichtet. Damit kann es auf über vier Jahrzehnte Service im Dienste der Studierenden zurückblicken.

Maßgebend für die Einrichtung von Studentenwerken war die bereits in der Studentenhilfe der 1920er Jahre zum Ausdruck gekommene Erkenntnis, dass ein erfolgreiches Studium nicht allein vom Vorlesungs- und Seminarangebot der Hochschulen abhängt. Entscheidend sind auch die sozialen Rahmenbedingungen, welche die erforderliche Konzentration auf das Studium erst ermöglichen.

Das Studentenwerk Augsburg ist für die rund 36.000 Studierenden der Universität Augsburg und der Hochschulen Augsburg, Kempten und Neu-Ulm zuständig. Dafür stellen wir einen umfassenden Service zur Verfügung, der den Studierenden helfen soll, die in Zusammenhang mit dem Studium auftretenden Fragen und Probleme leichter zu lösen.

Bei einer Bilanzsumme von mehr als 50 Millionen € und über 200 Beschäftigten verpflegen wir nicht nur abwechslungsreich und kostengünstig die Studierenden und Hochschulbeschäftigten in den sechs Mensen und sieben Cafeterien sowie fünf CafeBars, sondern bieten in neun Wohnanlagen mit insgesamt rund 2.000 Appartements den Studierenden auch ein preisgünstiges Dach über dem Kopf. Im Rahmen des Bundesausbildungsförderungsgesetzes unterstützen wir die Studierenden bei der finanziellen Sicherung des Studiums.

In Ergänzung zu den genannten Leistungen vergeben wir kurz- und langfristige Darlehen in besonderen Studiensituationen und beraten in Studienfinanzierungsfragen. Hilfestellung in allen Lebenslagen geben wir mit unserer psychologischen sowie Sozial- und Rechtsberatung. Damit ein Studium auch mit Kindern gelingt, betreuen wir in unserer Tagesstätte bis zu 70 Studierendenkinder im Krippenalter.

Somit leisten wir einen wesentlichen Beitrag zur Verwirklichung von Chancengerechtigkeit und zur Verbesserung der studentischen Lebenssituation innerhalb seines Zuständigkeitsbereiches. Wir schaffen so die Grundvoraussetzungen für ein zügiges Studium an allen unseren Hochschulen.

Unser Handeln ist immer darauf gerichtet, den derzeitigen Leistungsstand nicht nur zu halten, sondern das Angebot in Teilbereichen bedarfsgerecht auszubauen, zum Beispiel durch die Schaffung von neuem Wohnraum, einem Tutorenprogramm zur Unterstützung von ausländischen Studierenden und die Förderung studentischen Kulturschaffens.